top of page

AKTUELL

Erste Stolperstein-Setzung in St. Gallen am 28. September 2023


Am Donnerstag 28. September 2023 wurde der erste Stolperstein in St. Gallen gelegt. An der Kolosseumstrasse 21 erinnert er an den in der Stadt aufgewachsenen

dessen unglückliche Lebensumstände dazu geführt hatten, dass er 1944 in München unter dem Fallbeil hingerichtet wurde, und dies schuldlos! Die Verlegung des Stolpersteins findet in würdigem Rahmen einer schlichten Feier statt. Dabei wird in Anwesenheit einer Nichte von Arthur B. Vogt wie auch von Schülerinnen und Schülern der Kantonsschule die Erinnerung an den Geplagten vergegenwärtigt und der schlimmen Zeit gedacht.


Den Standort für die Steinsetzung finden Sie auch auf folgender Karte >>> Stolpersteine im Raum St. Gallen





Die Steinsetzung in den Medien

Die Steinsetzung wurde medial begleitet. Eine Auswahl ist im >>> MEDIENECHO aufgeführt. Der Anlass wurde von der Lokalgruppe St. Gallen (>>> REGIONALGRUPPEN) und dem Verein Stolpersteine Schweiz organisiert.


 


Projekt Stolpersteine in der Schweiz


Auch in anderen Regionen der Schweiz erinnern Stolpersteine an die Opfer.


Das Projekt Stolpersteine erinnert seit 30 Jahren individuell an Opfer der nationalsozialistischen Gewalt. Mittlerweile sind in vielen europäischen Ländern bereits 100'000 Stolpersteine gelegt worden, seit 2020 auch in der Schweiz.


Hier finden Sie eine Übersicht über die Opfer, für die bisher ein Stolperstein in der Schweiz verlegt wurde:


Dabei handelt es sich um Pflastersteine mit gravierter Messingoberfläche, die am Ort des Lebensmittelpunktes der Opfer in den öffentlichen Grund eingelassen werden. Die Inschrift fasst deren Leidensgeschichte in Stichworten zusammen.


Comentarios


bottom of page